Häufige Fragen

All­gemeine Fragen

Was ist der Unterschied zwischen AH und Banken, Versicherern oder Finanzvertrieben?

Anlageberatung Hauck unterscheidet sich grundlegend von anderen Investmentdienstleistern. Wir vermitteln oder verkaufen keine Finanzprodukte. Wir strukturieren mit unseren Kund:innen gemeinsam rentable Investments, betreuen diese und wickeln diese auch ab, wie z. B. bei Entnahmen für den Ruhestand.

Wie kann ich nachhaltig investieren?

Wer gerne Nachhaltigkeitsaspekte beim Anlegen berücksichtigen möchte, findest bei uns interessante Möglichkeiten für ESG-Investments. Was verbirgt sich hinter „E“ für Environmental (Umwelt), „S“ für Social (Soziales) und „G“ für Governance (verantwortungsvolle Unternehmensführung)?

Durch Ausschluss von Unternehmen, welche mit Tabak-, Alkohol- oder Rüstungsindustrie, Glücksspiel, Pornografie, Atomenergie oder die Missachtung von Menschenrechten ihren Umsatz bestreiten, setzen wir die Möglichkeit, den ökologischen und sozialen Fußabdruck von Gesellschaft und Wirtschaft weltweit zu verringern.

 

 

Ist Anlageberatung Hauck ein unabhängiges und reguliertes Unternehmen?

Ja, AH ist ein freier Dienstleister ohne Anbindungen oder Vertriebsvorgaben von Dritten. Wir arbeiten ausschließlich für unsere Kund:innen und in ihrem Interesse.

Wo kann ich mich detailliert über den Investmentansatz von AH informieren?

In unserem Handbuch „Grundsätze des Investierens“ erläutern wir ausführlich unseren Investmentansatz und unsere Philosophie. Ebenso möchten wir mit dem Handbuch Grundwissen vermitteln, welches Ihnen Orientierung und Sicherheit bei der Zusammenarbeit mit AH geben soll. Sie finden das Handbuch auf der Startseite als Download.

 

 

Gibt es eine Mindestanlagesumme?

Die Mindestanlagesumme beträgt bei der Depotbetreuung 2.000€. Bei den Edelmetall- oder Immobilen-Investments gibt es keinen Mindestbetrag.

Wie viel Geld sollte ich anlegen?

Wir raten unseren Kundinnen und Kunden dazu, nur Kapital zu investieren, welches langfristig nicht benötigt wird. Dazu sollte immer eine Notfallreserve gesondert auf einem Bankkonto bestehen, um nicht das investierte Kapital vorläufig liquidieren zu müssen. Das tatsächlich freie Kapital sollte langfristig, kostengünstig und breit diversifiziert angelegt werden.

Was ist der Unterschied zu anderen klassischen Vermögensverwaltungen?

Bei klassischen Vermögensverwaltungen gibt der Kunde sein Geld aus der Hand und der Vermögensverwalter legt dieses an. Bei Anlageberatung Hauck hat jeder Kunde sein eigenes Depot und verfügt in vollem Umfang selbst darüber. Wir stehen Ihnen nur beratend zu Seite und führen mit Ihnen die Investments durch. Für Klienten, die selbst Ideen umsetzten und sich einbringen möchten, bieten wir die Grundlage hierfür.

Warum arbeiten wir nur mit der ebase zusammen?

Die ebase (European Bank for Financial Services GmbH) ist ein B2B Bankanbieter, welcher sich auf professionelle Geschäftskund:innen, wie uns, spezialisiert hat. Aufgrund einer umfangreichen Auswertung verschiedener Depotverwahrungsstellen haben wir uns für diesen Partner entschieden. Unseren Kundinnen und Kunden ermöglichen wir damit die bestmögliche Betreuung und Abwicklung Ihrer Investments.

Depot­eröffnungs­prozess

Welche Depots können bei AH eröffnet werden?

– Investmentdepots

– Gemeinschaftsdepots für Eheleute

– Junior Depots (für Minderjährige)

– Businessdepots für Selbstständige (natürliche Personen)

– Geschäftsdepots für Kapitalgesellschaften (AG/GmbH)

Kann ich mehrere Depots eröffnen?

Ja, einige unserer Kund:innen führen verschiedene Portfolios.

  1. Beispiel: Ein Hauptdepot mit einer konservativen Strategie für den Vermögensschutz und eines mit einem risikoreicheren Investmentansatz für Trends oder Nischenbranchen.
  2. Beispiel: Ein Depot für die private Vorsorge und dazu ein Business-Depot für mittelfristige und langfristige Rückstellungen, um das Betriebsvermögen zu    verwalten.

Können weitere Portfolios mit unterschiedlicher Anlagestrategie eröffnet werden?

Ja, je nach Lebenslage können Sie auch die Anlagestrategie in einem bestehenden Depot ändern.

Kann ich ein bestehendes Depot ganz oder teilweise zu AH übertragen?

Ein bestehendes Depot bei einer fremden Depotbank nehmen wir nicht in die Betreuung auf. All unsere Kunden haben ein Depot bei der ebase (European Bank for Financial Services GmbH). Sämtliche Depotbestände von Fremddepots können auf das neue Depot umgeschichtet werden. Sowohl Einzelaktien als auch ETFs/Fonds oder Derivate.

Vergütung

AH wird von seinen Kund:innen bezahlt. Wie setzt sich die Bezahlung zusammen?

Bei der Depotbetreuung arbeiten wir mit einem Serviceentgelt. Dieses wird prozentual am Gesamtwert des Depots berechnet und wird quartalsweise vom Verrechnungskonto abgebucht. Es gibt keine Ausgabeaufschläge oder eine Vergütung durch Dritte.

Bei den Edelmetallen gibt es eine Servicepauschale, welche nach Menge variabel ist. Immobilien Investments variieren sehr von der Vergütung, da diese von der Art des Investments abhängig ist.

Berechnet mir AH Performance Fees (erfolgsabhängige Gebühren)?

Nein. Es gibt keine zusätzlichen Gebühren. Die Vergütung durch das prozentuale Serviceentgelt ist an sich schon erfolgsbezogen. Wächst ihr Vermögen verdienen wir an Ihrem Erfolg mit. Schwindet das Vermögen, verdienen wir fairerweise auch weniger. Somit sind die Interessen gleichgestellt und es herrscht ein größeres Verantwortungsverhältnis.

Wo kann ich meine gezahlten Gebühren oder Ausschüttungen einsehen?

Auf dem mit dem Depot zusammenhängenden Verrechnungskonto sind alle Auszüge einfach einzusehen und herunterzuladen. So können Sie rückwirkend Buchungen wie: Depotführungsentgelt, das Serviceentgelt, Dividendenausschüttungen oder Käufe/Verkäufe nachvollziehen.

Gibt es die Möglichkeit, größere Geldbeträge auf dem Verrechnungskonto zu „parken“?

Wir raten dazu, das Verrechnungskonto immer gedeckt zu halten. Doch für das Verwahren großer Beträge ist es nicht geeignet.

Sicherheit

Wie sicher sind mein Geld und meine Anlagen?

Ihr investiertes Kapital unterliegt naturgemäß der Volatilität der Märkte. 100% Sicherheit gibt es nicht, da Risiko und Rendite sich gegenseitig bedingen. Selbst bei Rücklagen auf dem Bankkonto in Form von Giralgeld ist das Vermögen durch Inflation und Verwahrentgelte bedroht. Denn Bargeld oder Geld auf dem Konto sind kein Wertaufbewahrungsmittel. Es gilt mit einer vernünftigen Strategie, Risiken zu minimieren und Chancen zu nutzen.

Habe ich jederzeit Zugriff auf mein Portfolio?

Mit dem Onlinezugang zu Ihrem Depot können Sie jederzeit die Wertentwicklung einsehen. Sowohl am PC als auch auf Ihrem Handy. Umschichtungen im Portfolio, Käufe oder Verkäufe können einfach börsentäglich umgesetzt werden.

Was passiert im Falle einer Insolvenz des Vermögensverwalters oder der Depotbank?

Das Depot und dessen Wertpapiere sind Ihr Eigentum und es wird von der Depotbank verwahrt. Die Betreuung von AH beeinflusst ebenfalls nicht das Eigentumsverhältnis. Im Falle einer Insolvenz der Depotbank oder AH fließen die Depots der Kundinnen und Kunden nicht mit in die Insolvenzmasse der Bank oder von AH mit ein. Sie haben das Recht auf die Herausgabe Ihrer Wertpapiere und können diese bei einer neuen Depotbank hinterlegen lassen.

Was passiert bei der Insolvenz eines ETF-Anbieters?

Das treuhänderisch verwaltete Kapital der ETF-Investoren ist nach Gesetz ein sogenanntes Sondervermögen, welches im Falle einer Insolvenz des ETF-Anbieters nicht zur Insolvenzmasse gehört und wird getrennt.

Warum muss meine Identität verifiziert werden?

Laut Geldwäschegesetz (GwG) sind wir dazu verpflichtet, unseren Kundinnen und Kunden vor Beginn eines Mandats zu identifizieren. Auch für Sie bietet dieser Schritt ein höheres Maß an Sicherheit. Wir bieten Ihnen zwei Möglichkeiten an, sich “GwG-konform” zu identifizieren.

ETF Wissen

Was sind ETFs?

Mit ETFs (Exchange Traded Funds) können Sie einfach und günstig in Aktien investieren und langfristig Vermögen aufbauen. ETFs sind börsengehandelte Indexfonds, welche die Wertwicklung eines Index wie z. B. den DAX40 widerspiegeln. ETFs werden passiv durch ein Regelwerk gemanagt und sind somit sehr kostengünstig, da kein aktiver Fondsmanager oder ein Research Team vergütet werden muss.

Wie wählt AH die ETFs aus?

AH arbeitet eng mit seinen Kundinnen und Kunden zusammen. So setzt sich die Auswahl der richtigen ETFs für Sie aus mehreren Faktoren zusammen, wie Risikobereitschaft, Anlagehorizont, aktuellen Marktbewegungen und Ihren eigenen Ideen und Anregungen.

Investiert AH auch in einzelne Aktien?

Nach unserer Investmentphilosophie ist das Investieren/Spekulieren mit Einzelaktien nicht für den Vermögensschutz/Aufbau von Privatanleger:innen geeignet. Lesen Sie dazu mehr in unserem Handbuch „Grundsätze des Investierens“ in dem Kapital „Die Jagd nach dem Markt“. Dennoch können Sie sich selbst einzelne Aktien ins Depot legen.

Sie haben dennoch die Möglichkeit sich Aktien ins Depot zu legen.

Wie breit diversifiziert ist mein Portfolio?

Die Diversifikation ist so breit, um ein stabiles Portfolio zu besitzen und variiert je nach Anlagestrategie. Ein sicheres Depot setzt sich aus mehreren ETFs zusammen. Mit einem MSCI World ETF investieren Sie automatisch in bis zu 1600 Unternehmen, welche die allgemeine Wertentwicklung der Weltwirtschaft widerspiegeln.

Was passiert mit Dividenden, die ausgeschüttet werden?

Ausschüttungen wie Dividenden können reinvestiert werden und tragen dadurch zum Vermögenszuwachs bei oder können wie bei der Dividendenstrategie ausgezahlt werden.

Getreu dem Motto:
Von dem eigenen Kapital leben, ohne Vermögensverzehr.

Kündigung

Was geschieht im Fall einer Kündigung?

Nach der Kündigung verbleibt das Depot in Ihrem Besitz. AH hat keine weitere Einsicht und kann keine Informationen abrufen. Sie können nun das Depot auflösen oder selbst das Depot pflegen.

Gibt es eine Mindesthaltefrist für meine Anlage oder eine Mindestlaufzeit für meinen Vermögensverwaltungsvertrag?

Nein, generell sollte der Anlagehorizont basierend auf der Strategie eingehalten werden. Dennoch sind Sie frei in der Entscheidung, wie lange Sie investiert sind oder wie lange Sie auf die Expertise von AH zurückgreifen wollen.

Ist die Kündigung kostenlos?

Ja, die Kündigung bei AH ist kostenlos und birgt keine vertraglichen Nachteile für unsere Kund:innen.

Wie kann ich meine AH-Betreuung kündigen?

Das Betreuungsmandat von Anlageberatung Hauck ist schriftlich zu kündigen. Wenn das Depot ebenfalls gekündigt werden soll, muss dies separat bei der Depotbank gekündigt werden.

Marcel Hauck
Geschäftsführender Gesellschafter

Marcel Hauck

Hallo, mein Name ist Marcel Hauck. Ich bin Investmentstratege und arbeite mit Privatinvestoren und Firmen zusammen, welche ihr Kapital an der Börse oder in andere Anlageklassen investieren. Meine Dienstleitung ist ihr Erfolg. Lernen Sie mich gerne kennen.

LERNEN SIE MICH KENNEN